CLASSIC BIKE NEWS

Aktuelle Meldungen im Überblick.

NEWS

Steinway und Harley?
Steinway und Harley?
Steinway und Harley?
Steinway und Harley?

Steinway und Harley?

Steinway Sunburst Collection

Im Rahmen einer exklusiven Party enthüllte Steinway & Sons Anfang Februar in London eine brandneue Limited Edition. Nicht umsonst fand die Veranstaltung in den berühmten Abbey Road Studios statt, denn der Flügel ist eine wahre Hommage an die Rockmusik! Unter dem Namen Steinway Sunburst würdigt das Unternehmen ein legendäres Gitarrendesign und eine ganze Ära der Musikgeschichte, die eng mit Rockgrößen wie Jimi Hendrix, Bob Dylan oder Eric Clapton verbunden ist. Mit seinem leuchtenden Farbverlauf von strahlendem Gelb über dunkles Rot hin zu Schwarz steht das Sunburst Design für pure Energie und kraftvollen Ausdruck.

Bei unserem Open House am 14.04. wird der Flügel erstmals in Berlin präsentiert werden und Du kannst dabei sein!


Die Sunburst Limited Edition ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Steinway & Sons und Wolfgang Niedecken, Frontmann der Rockband BAP aus Köln und seinem Bandkollegen Michael Nass. Als Wolfgang Niedecken vor drei Jahren nach einer Idee für eine Sonder-Edition des Steinway Flügels gefragt wurde, antwortete er spontan mit einer Gegenfrage. „Warum macht ihr nicht mal einen mit Sunburst-Lackierung?!“


Die Idee, zwei Legenden zusammen zu bringen, fand direkt Anklang, denn weder Sunburst Gitarren noch Steinway & Sons Flügel sind als legendäre Instrumente aus der internationalen Musikszene wegzudenken.


Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Sunburst-Flügel in geschlossener Form nicht von einem klassischen, schwarzen Steinway Flügel. Erst wenn man den Deckel und die Tastenklappe öffnet, offenbart sich das unverkennbare Sunburst Design und reflektiert einmal mehr, dass ein Steinway ein mit viel Liebe zum Detail von Facharbeitern gefertigtes Kunstwerk ist, die sich Perfektion und Hingabe verpflichten.


Mit diesem glanzvollen Neuzugang in unserem Designportfolio möchten wir eine ganz besondere Ära in der Musikgeschichte würdigen und die Welt aller Genres erobern. Ob Klassik, Jazz, Rock oder Pop – seit jeher besteht die überwältigende Mehrheit der Künstler auf den Steinway, ob auf der Bühne oder beim Komponieren. Die Sunburst Limited Edition wird sicherlich viele Musikenthusiasten erfreuen, die neben der Rockmusik außergewöhnliche Designs lieben und auf einen perfekten Klang nicht verzichten möchten“, erklärt Guido Zimmermann, Vice President und Managing Director für Steinway & Sons Europe.


Steinway & Sons Sunburst ist als Modell B-211 in limitierter Auflage von nur 69 Flügeln weltweit erhältlich. Die Zahl steht für das Jahr 1969, in dem Woodstock stattfand, die Beatles ihr legendäres Album Abbey Road veröffentlicht haben, Led Zeppelin debütierten – um nur einige Ereignisse zu nennen. Der Flügel ist auch als Spirio lieferbar, dem hochauflösenden Player Piano von Steinway & Sons, mit dem man die weltbesten Pianisten zuhause live erleben kann. 

mehr Infos
Detailansicht schließen
Nie oben ohne

Nie oben ohne

60 Jahre Motorradhelme von Harley-Davidson

• 1958 erschienen die ersten Harley-Davidson Hartschalenhelme
• Aktuell umfasst das europäische Core-Programm 30 Helmmodelle
• Mehrere attraktive neue Jethelme für das Jahr 2018

Schon die glücklosen Legionäre aus Babaorum, Aquarium,
Laudanum und Kleinbonum wussten’s, und ihre Widersacher,
die unbeugsamen Bewohner eines gewissen
gallischen Dorfs,waren ebenfalls im Bilde:
Helme schützen einen der wichtigsten menschlichen Körperteile.
Motorradfahrer hingegen ignorierten diese Weisheit
viele Jahre lang.

In der Frühzeit der Motorisierung bot Harley-Davidson ihnen
immerhin Stoff- und Lederhauben an, wie sie die tollkühnen
Männer in ihren fliegenden Kisten trugen.
Nachdem in den Fünfzigerjahren erste Patente für sinnvolle
Biker-Kopfbedeckungen angemeldet worden waren,
präsentierte Harley-Davidson 1958 seine ersten
Hartschalenhelme.
Ab sofort fuhr auch die Motorradstaffel der
California Highway Patrol behelmt.
Die Officer trugen Weiß – Zivilisten ebenfalls,
denn andere Farben waren nicht lieferbar.
Drei Jahre später führte Australien als erstes Land
die Helmpflicht ein, 1976 folgte Deutschland
und 1979 Österreich.

Die Sache mit den Farben ist inzwischen ebenso ausgestanden
wie jeglicher Zweifel an der Schutzwirkung von Helmen.
„Oben ohne“ ist längst tabu und moderne Helme wirken
in puncto Passform, Stoßdämpfung, chemische Resistenz,
Belastbarkeit und Absicherung des Kinnriemens
sowie in vielerlei anderer Hinsicht wahre Wunder.
Zudem sehen sie cool aus – wie die jüngsten Modelle
aus Milwaukee beweisen. In Europa bietet
Harley-Davidson derzeit achtzehn Jethelme,
sieben Integralhelme, drei Klapphelme und
zwei Multihelme mit abnehmbarem Kinnbügel an.

Neu für 2018 ist der 794 Gramm leichte
Thunder Tribe B09 5/8 Helmet (98176- 18EX),
ein Jethelm im Police-Style.
Seine Schale aus Carbon, Aramid und Fiberglas kommt
im grau-schwarzen Used Look mit Race Stripes sowie
Harley Logo daher, und sein feuchtigkeitsabführendes Futter
kann zum Waschen entnommen werden.
Ebenfalls neu sind die Modelle Needles
Highway B01 3/4 Helmet (98181-18EX) und
Cherohala B01 3/4 Helmet (98182-18EX), jeweils mit
Fiberglasschale, komfortablem Futter und Druckknöpfen
zur Anbringung eines Schirms oder eines Visiers.
Beide Helme sind im Vintage-Style mit historischem
Bar and Shield Logo am Hinterkopf gehalten
– im grau-schwarzen Look mit grünen Akzenten
der Needles und im eierschalenfarbenen Design mit
stilisierten schwarzen Flames der Cherohala.

Alle neuen Harley Helme sind mit einem
Doppel-D-Ring-Verschluss ausgestattet und bei uns
erhältlich – wo die anderen 27 Modelle die Wahl
nicht einfacher machen.

Weitere Informationenfindet man unter
motorclothes.harley-davidson.eu.

mehr Infos
Detailansicht schließen